KIT-MitarbeiterInnen und Studierende engagieren sich in der Begegnungsgruppe der Flüchtlingshilfe am Campus Ost

Liebe Interessenten an der Begegnung Campus Ost, wie auf dem Campus Nord wollen wir auch auf dem Campus Ost zusätzlich zu den Angeboten der Kinderbetreuung den erwachsenen Menschen die Möglichkeit geben, mit uns über ihre Erfahrungen und Bedürfnisse zu sprechen. Am Campus Ost gibt es bereits die Teestube. Parallel zur Teeausgabe ab 17 Uhr kommen wir mit den Bewohnern ins Gespräch. Die Dauer der Begegnung hängt von jedem persönlich ab und kann von einer bis vier Stunden sein. Dabei sind Kenntnisse der englischen Sprache eine gute Voraussetzung. Man kann mit einem Grundwortschatz schon einigermaßen kommunizieren. Im Bedarfsfall kann auch immer jemand anderes aus der Begegnungsgruppe mithelfen. Weitere Sprachkenntnisse, die nützlich sind, sind die des Französischen und - jetzt wird es schwierig, jemanden zu finden - Arabisch und Persisch (Farsi). Unter den Flüchtlingen findet sich aber oft jemand, der mit seinen Englischkenntnissen bei der Kommunikation helfen kann. In der Regel sind wird zu zweit. Also keine Hemmungen! Am Anfang wird Alexander Koch dabei sein, um Sie vor Ort mit den Gegebenheiten vertraut zu machen. Bitte machen Sie sich vorab nicht allzu viele Gedanken, ob das klappen wird. Es wird irgendwie gehen! Das Beste ist immer noch, es einfach mal auszuprobieren. Wir freuen uns, wenn Sie sich uns anschließen! Bei Fragen können Sie sich gerne an Alexander Koch wenden: alkoka@gmail.com Viele Grüße Alexander Koch
Top of page